Das InES

Das InES verfolgt einen interdisziplinären Forschungsansatz und betrachtet "Enterprise Systems" während ihres Lebenszyklus' und innovative Lösungen ihrer technischen Unterstützung. Enterprise Systems werden aus einer sozio-technischen Perspektive unter Verfolgung eines theoriegeleiteten Gestaltungsansatzes erforscht. Das InES - Leitbild fokussiert drei Ziele:

  • Erzielung qualitativ hochwertiger Forschungsergebnisse unter Verfolgung eines interdisziplinären Forschungsansatzes;
  • Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses;

  • Wissenstransfer in die Praxis mit Fokus auf Hersteller und Anwender im Mittelstand und Großunternehmen.

Das InES hat seine operative Geschäftstätigkeit Mitte 2011 aufgenommen und kann auf eine positive Entwicklung zurückblicken. So wurden die mit dem MWK und der Universität Mannheim für das Jahr 2012 vereinbarten Zielvorgaben bereits im Dezember 2011 erfüllt. Einen wesentlichen Beitrag trugen die vertragliche Fixierung großer Forschungsprojekte mit Industriepartnern wie der Deutschen Bank AG, der SAP AG und der Freudenberg Sealing Technologies. Neben bekannten Großunternehmen konnte das InES auch Forschungsprojekte mit regionalen mittelständischen Unternehmen wie beispielsweise der HSAG Heidelberger Services AG oder der apinso GmbH starten. Das InES ist im Jahr 2012 weiter kontinuierlich gewachsen. Bereits Mitte 2012 hatte das InES eine zweistellige Anzahl wissenschaftlicher Mitarbeiter, mit Prof. Schader und Prof. Armknecht konnten zusätzlich im September 2012 noch zwei neue assoziierte Professoren gewonnen werden. Das InES hat sich im Berichtszeitraum umfassend in den drei Zielbereichen der Forschung, der Lehre und des Wissenstransfers erfolgreich ausgewiesen. InES - Mitarbeiter haben eine Vielzahl hochwertiger wissenschaftlicher Publikationen veröffentlicht und sich in der Wissenschaftsgemeinschaft engagiert. Das Lehrangebot der Universität Mannheim wurde durch das InES ergänzt sowie die Sichtbarkeit und der Transfer der InES - Forschungsarbeiten in der Praxis durch entsprechende Pressearbeit und praxisorientierte Veranstaltungen sichergestellt.

Enterprise Systems